MKG Praxis Dr. Dr. Axel Heidemeyer
Telefon Anfahrt News
Anrufen Anfahrt News

Praxis für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie
Dr. med. Dr. med. dent. Axel Heidemeyer

Kollegienwall 3-4 · 49074 Osnabrück
Telefon: 0541 - 75 00 90

Dres. Heigl

Praxis für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie
Dr. med. Dr. med. dent. Axel Heidemeyer

Kollegienwall 3-4 · 49074 Osnabrück
Telefon: 0541 - 75 00 90

3D-Bildgebung

Wir arbeiten mit dem Morita Veraview 100. Das Morita Veraview 100 ist als reines 2-in-1 Gerät konzipiert und verfügt über einen großflächigen 3D Röntgensensor sowie einen 2D OPG Sensor .Durch die Kombination eines 3D-Volumentomographen mit bis zu vier voreinstellbaren Sichtfeldern (FOV) und einem optionalen Panorama-Sensor, ist das System vielseitig anwendbar. In der hochauflösenden Panoramaschichtaufnahme kann der Bereich, der genauer untersucht werden soll, festgelegt werden. Unser Volumentomograph ermöglicht uns, die Dosis entsprechend den diagnostischen Aufgaben - detaillierte Erstdiagnose oder Folgeuntersuchung - zu minimieren.

Alle DVT Modi sind hochauflösend und liefern Aufnahmen von bestechender Qualität. Die dem Befund entsprechende Auswahl der 3D-Aufnahmen kann einfach festgelegt, die Therapieplanung und die Entscheidung weiterführender Untersuchungen auf Basis der 3D-Bildgebung effizient durchgeführt werden. Die diagnostischen Informationen arbeiten wir mit Hilfe leistungsstarker Softwaretools und funktioneller Hilfsmittel sorgfältig für unsere überweisenden Kollegen heraus.


Hartgewebsdiagnostik im Mund-, Kiefer-, Gesichtsbereich

 

Das Indikationsspektrum für die Digitale Volumentomographie ist breit. Bis dato überwiegend in der Implantologie sowie der Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie eingesetzt, findet 3D Röntgen mit der Verbesserung der Auflösung der 3D Aufnahmen vermehrt Eingang in die Fachgebiete Endodontie, Parodontologie, Kieferorthopädie sowie HNO. Wir empfehlen bei der Indikationsstellung die Beachtung der Leitlinie DVT von 2013 der DGZMK "Dentale Volumentomographie (DVT) - S2k-Empfehlung" von 2013.

Die digitale Volumentomographie weist bestmögliche Voraussetzungen für die Hartgewebsdiagnostik im Mund-, Kiefer-, Gesichtsbereich auf. Eine besondere Rolle spielt die präimplantologische Diagnostik. Weitere Einsatzbereiche im Rahmen der Diagnostik:

Frakturdiagnostik:

  • Diagnostik bei Zahnfrakturen und Alveolarfortsatzfrakturen


Parodontologie:

  • Darstellung des Parodontalspalts
  • Darstellung von horizontalen und vertikalen Einbrüchen


Endodontologie:

  • Darstellung und Verlauf von Wurzelkanälen
  • Wurzelkanalfüllungen


Prothetik:

  • Fokussuche und Herddiagnostik
  • Fremdkörperlokalisation
  • Zystische Veränderungen der Kiefer
  • Lagebeziehung der Weisheitszähne
  • Genaue topographische Bestimmung verlagerter Zähne
  • Diagnostik von knöchernen Tumoren
  • Traumatologie